Die Regeln

1. Respektiert Euren Gegner
Ihr dürft auf keinen Fall vergessen, dass wir nicht in einem Krieg sind. Es geht um Sportlichkeit und da gehört der gegenseitige Respekt fundamental dazu. Letzten Endes ist es Euer Gegner, der Euch besser macht. Ihr trainiert immerhin härter als sonst um ihn zu schlagen. Dafür müsst ihr ihm dankbar sein. Diesen Dank zollt Ihr ihm durch Respekt.
                                        
2. Haltet in Eurem Forum die in unserer Gesellschaft üblichen Regeln (Etikette) ein
Das bedeutet, kein Mobben, kein ernsthaftes Drohen, Kein Beschimpfen.
Jedes Team, das sich battled, ist gemeinsam für das Forum verantwortlich. Fehltritte von Forenmitgliedern können gemeldet werden, sind aber in erster Linie von dem Battle-Paar zu unterbinden. Reicht das nicht aus werden diese Fehltritte von uns überprüft und der Missetäter ggf. ausgeschlossen und geblockt.

3. Es gibt keine Battle, bei der die Gegner sich gegenseitig verletzen können

Aus versicherungstechnischen Gründen können wir diese Battles leider nicht für Kampfsportler anbieten. Trotzdem kann diese Seite gerne als Anregung für ambitionierte Kämpfer gesehen werden. Wir übernehmen für deren Battles aber keinerlei Haftung.                                         
 
4. Bleibt sauber

Denkt daran, dass es hier nicht um Berufsathleten geht. Aus eigener Erfahrung können wir Euch versichern, dass der menschliche Körper sehr viel ab kann. Gerade in den Bereichen Ausdauer und Kraft-Ausdauer ist der Körper zu immensen Leistungen fähig, ohne, dass man sich dopen muss. Es lohnt sich also überhaupt nicht sich mit illegalen Substanzen (Steroide und ähnliches) einen Vorteil zu verschaffen.

5. Findet einen Schiedsrichter

Der wahrscheinlich einzige etwas aufwendigere Part ist das Finden einer neutralen Person, die Euer Battle-Ergebnis beglaubigt. Die Regeln legt Ihr fest. Wenn es aber zu dem Wettkampf kommt ,solltet Ihr die Bewertung des Ergebnisses durch eine dritte, neutrale Person akzeptieren. Es sei denn, ihr vertraut euch gegenseitig so sehr, dass ihr auf einen Schiedsrichter verzichten könnt. Ratsamer wäre es aber eine neutrale Person (Trainer aus dem Studio, gemeinsamer Freund, etc.) hinzuzuziehen.
Erst wenn Ihr gemeinsam das Ergebnis bestätigt, wird die Battle geschlossen und der Gewinner benannt. Denkt an Regel Nr.1!!
Ausnahme: Ihr nehmt an einem offiziellen Wettkampf teil. Beispielsweise am Hamburg Marathon. Ihr habt eine Battle angemeldet, in der Ihr einfach nur eine bessere Platzierung als Euer Gegner erreichen wollt. Dann reicht die offizielle Platzierungsliste als Beweis völlig aus. Ladet sie in Eurem Forum hoch und besiegelt damit die Niederlage Eures Kontrahenten.                                    
 
6. Respektiert Euren Gegner

Und so schließt sich der Kreis. Habt Ihr Euren Wettkampf beendet und der Sieger steht fest, so hat er sich für die Battle zu bedanken. Und zwar bei seinem Gegner. Ladet Euren Kontrahenten ein. Zu einem Eiweißshake, ein Bier oder sonst etwas. Denkt immer daran: durch Euren Gegner habt Ihr einen Grund gehabt, härter und gezielter zu trainieren, als jemals zuvor.